Backofen-Spargel

Endlich ist sie da, die Spargelzeit und wie jedes Jahr fällt sie auf die Zeit in der man eigentlich abnehmen wollte. Auch wir (Nadja und ich) sind im Diätfieber. Deswegen präsentiere ich euch heute den klassischen Spargel etwas anders.

IMG_2649

Früher fand ich Spargel kochen extrem aufwändig weil erst noch die Schalen ausgekocht wurden und dann wurde in diesem Wasser der Spargel gekocht und das wurde dann für Spargelcremesuppe (die ich nicht mag) wiederverwendet. Seit ein paar Jahren bereite ich den Spargel aber jetzt schon im Backofen zu und er ist nicht nur einfach zu machen sondern schmeckt auch noch viel intensiver.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Ihr schält den Spargel wie gewohnt und heizt den Backofen auf 180 bis 200 Grad vor. Dann zückt ihr die Rolle Alufolie und legt immer ein paar Stangen auf ein Stück Alufolie. Dann wird gewürzt und hier kann jeder machen wozu er Lust hat. Entweder klassisch

IMG_2651

 

oder wie mein Mann lieber scharf

 

IMG_2652

oder ihr überlegt euch eine eigene Kreation mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen. Damit der Geschmack gut durchkommt noch ein paar Flocken Butter dazu und dann werden kleine Päckchen gepackt und in den Backofen geschoben. Nach 35 Minuten ist der Spargel weich (wer in bissfest mag sollte ihn früher rausholen).

IMG_2653

Dazu gibt es bei uns ganz klassisch Kartoffeln und Spargel. Nur die Sauce Hollandaise lassen wir aus Kaloriengründen weg und machen dazu einen leckeren Kräuterquark. Schmeckt super zu den Kartoffeln und ist mit Magerquark, Sprudelwasser, viel Knoblauch und Schnittlauch sehr leicht und schnell zu machen.

IMG_2655

 

Guten Appetit!

IMG_2659

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Marita sagt:

    Spargel sind wirklich lecker und gesund! Habe ein ähnliches Rezept bereits mehrmals im Backofen zubereitet: einfach, schnell und lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*