Lecker Hähnchen (von Ja)

Donnerstag ist Hähnchentag. Zumindest beim Supermarkt um die Ecke steht am Donnerstag immer der Hähnchenwagen und lacht mich an. Dieser Duft nach frischen gebratenen Hähnchen geht von der Nase direkt in den Bauch und der fordert laut stark nach einem halben Hähnchen und zwar am besten sofort.

Leider weiß ich genau was passiert, wenn ich dem Wunsch nachgebe. Es schmeckt mir nicht. Das liegt zum einen an der völligen Überwürzung, zum anderen daran, dass das Fleisch stellenweise sehr trocken ist und ich mir bei jedem Bissen überlege wie viele Antibiotika ich wohl gerade zu mir nehme.

Ich gebe es zu, ich bin so eine Biobraut. Wenn es irgendwie geht kaufe ich Dinge und insbesondere Lebensmittel in Bioqualität. Bei einigen Dingen ist es vielleicht übertrieben und man schmeckt den Unterschied zwischen konventionell und bio nicht. ABER Hähnchen in Bioqualität ist eine ganz andere Hausnummer.

Also gebe ich dem Wunsch in den meisten Fällen nicht statt sondern fahre statt dessen in einen Bioladen (oder in einen großen Supermarkt) und kaufe mir ein ganzes Bio-Hähnchen. Verkehrt machen kann man damit nämlich überhaupt nichts. Damit die Haut schön knusprig und schmackhaft wird reibe ich mein Hähnchen mit Senf ein.

IMG_2236

Danach wird es noch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt.

Als Beilage gibt es bei uns eigentlich immer Kürbis. Ihr könnt einen Butternut- oder Hokaidokürbis nehmen und diesen in Spalten schneiden. Dann Fenchelsamen, Knoblauch, Salz, Pfeffer und wer es gerne scharf mag Chili in einen Mörser geben und zerstoßen. Den Kräutermix in etwas Olivenöl rühren und mit der Mischung dann den Kürbis marinieren.

IMG_2239

 

Kürbis und Hähnchen in eine Ofenform geben und bei 170 Grad ca. 60 Minuten in den Ofen geben. Wenn man Zeit hat kann man das Ganze auch bei einer niedrigeren Gradzahl garen, dafür dann eben länger. Generell bleibt das Hähnchen aber unglaublich saftig auch wenn es bei einer hohen Gradzahl gegart wurde.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Nadja sagt:

    Danke für den Floh im Ohr:-) Der Gockel sitzt im Ofen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*